Angebote zu "Cliff" (52 Treffer)

Cliff Richard - Congratulations 70th Birthday S...
39,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

84 Seiten - Trinity Mirror Sport Media - 2010 - Englisch It´s Congratulations to Sir Cliff Richard, who celebrates his 70th birthday in October. This special publication reflects on his extraordinary showbiz career, which spans 52 years and has featured over 150 singles, 14 number ones, successful films and a record-breaking stage musical. It details his life in the public eye, from rock ´n´ roll beginnings in the late 1950s before he settled into the role of family entertainer, as demonstrated in hit movies ´The Young Ones´ and ´Summer Holiday´. Although he has remained a Bachelor Boy, we look back at the romances in his life, including actress Una Stubbs and former tennis player Sue Barker. Sir Cliff is the only singer to have achieved UK number ones in five different decades and is the biggest-selling singles artist of all time in Britain, with total sales of over 27 million. Packed with rare and unseen images from the magnificent Daily Mirror archive, and featuring Mirror pages, reports and interviews from the past six decades, this special publication will allow his devoted army of fans to relive an incredible career that just goes on and on.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Cliff Riochard - A Celebration - The Official S...
39,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

English, Hardback/Gebunden mit Schutzumschlag, 25.5x26.5 cm, 192 pages/Seiten, complete illustrated with rare b&w and color pics; last copies / die Letzten !

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Cliff Richard - The Complete Recording Sessions...
49,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

English, hardback/gebunden, 24x28.5cm, 300 pages/Seiten. The first definitive reference work with discography, record sleeves, personal files, tour programmes and exclusive material from the archiv of EMI´s Abbey Road Studios. Contains 250 b&w/color illustrations. Das erste definitive Cliff Richard Werk mit alle Platten, Filmen und 250 teilweise unveröffentlichten s/w bzw. Farbfotos.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Boy oh Boy als Buch von Cliff Leek/ Bene Rohlmann
18,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Boy oh Boy:From boys to men be inspired by 30 coming-of-age stories of sportsmen artists politicians educators and scientists Cliff Leek/ Bene Rohlmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Various Artists - She´s Selling What She Used T...
18,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD DigiPac (4-seitig) mit 52-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel, Gesamtspieldauer 77:36 Min. ‘In den 1940er Jahren wurde bei Rhythm ‘n´ Blues-Aufnahmen die Doppeldeutigkeit dem Zuhörer überlassen, in den 1930er Jahren war die Bedeutung dieser Hillbilly-Songs sehr klar!’ Eine Ansammlung von schmutzigen Liedern voller selbstgefälliger Ekstasen, voll von Hurerei, Alkohol und Drogen. Musik, wie sie in Bordellen gespielt wurde, wo Songs über Unzucht begeistert aufgenommen wurden. Viele der Songs zählten in den 50er Jahren zum Repertoire der Rocker, wenngleich auch mit entschärften Texten. Aufgenommen von Hillbillies aus der Blues- und Westerntradition. Zu den Künstlern gehören Jimmie Davis, Cliff Carlisle, die Light Crust Doughboys, Gene Autry, u.a. Das umfangreiche Booklet enthält die Songtexte und Linernotes. Bear Family Records eröffnet ein erotisches Forum mit einer ungestümen und rüpelhaften CD im Klappcover unter dem Titel ´She´s Selling What She Used To Give Away´. Die Musik klingt lebendig und klar. Diese CD sollte allerdings von einer Warnung begleitet werden: ´Diese Lieder enthalten Äußerungen über Trinken, sexuellen Kontakt, Freudenhäuser und die freizügige Anwendung von Vaseline auf einen Körperbereich´. Die Musiker auf diesem Album sind Hillbillies, die sowohl vom Blues als auch von der Western Music beeinflusst waren und deren Zungen ungezügelt dreckige Lieder intonierten, die von selbstgefälligen Ekstasen, Hurerei, Alkohol und Drogen handelten. Die Musik wurde an Orten mit zweifelhaftem Ruf gesungen, oder in Hurenhäusern, wenn Sie so wollen, wo Lieder über Unzucht mit Freude aufgenommen und an Kunden verkauft wurden, allerdings unter dem Tresen! Viele der Songs zählten in den 50er Jahren zum Repertoire der Rocker, wenngleich auch mit entschärften Texten. Roy Acuff besaß den Ruf eines emotionalen und ausgeglichenen Sängers, aber seine Fähigkeiten mit dem Füller offenbaren seine ´Guinness´-Seite, als sein Lulu´s Gone unter dem Gruppennamen Bang Boys veröffentlicht wurde. Und wie soll man erklären, was die Dame in dem Lied erwähnt? Nun, sie mag es Männer zu unterhalten - und mehr als einen Mann auf jeden Fall. Die drei Songs von den Hartman´s Heartbreakers bilden die Crème de la Crème aller Sauereien. Die Combo besaß eine verführerische Chansonette, Betty Lou deMorrow. Bei ihrem Geträller zog jeder Mann die Augenbrauen hoch! Ein bezauberndes und prickelndes Lied, nachtigallartiger Gesang und Bitten voller Lust, während die Bandmitglieder ihr mit ebenso lustvollem ´Call-and-response´ und schrillen Pfiffen antworten. Bei Feels So Good wird klar, dass ihr Mann ihr Vergnügen ohne Ende bereitet, wohingegen es bei No Huggin´ Or Kissin´ klar wird, dass sie sich nicht an das hält, was ihre Mutter ihr beigebracht hat. Das in Let Me Play With It erwähnte Yo-Yo ist ein Euphemismus für die Geschlechtsorgane. Gene Autry, der ´Singing Cowboy´, singt das kurze und anzügliche Bye Bye Bye Boyfriend; er entdeckte das Nest zwischen ihren Beinen, als er sie gegen die Wand knallte, und sie ihrerseits fand ihren neuen Partner. Autry serviert eine Erzählung, Frankie And Johnny, die sich von Versionen der Herren Feathers, Gracie oder Cash etc. unterscheidet, denn hier findet der Mord im Puff statt. In einer glänzenden und lebhaften Version von Nobody´s Business liefert Riley Puckett überzeugende Beweise für den Traum, seine Frau zu töten. Sie gibt sein ganzes Geld aus und schiebt die Schuld auf das Morphium, was ihn wiederum verrückt macht. Der kurz und bündige ländliche Humor wird durch dieses Album deutlich. Die Erwähnung von ´Pussy´ kommt oft vor. Gut, man kann sie streicheln, aber hier wird ganz gewiss kein Haustier beschrieben, es ist ein Ruf nach menschlicher Bindung. Paradebeispiele dafür sind die ´Call-and-response´-Nummer Pussy, Pussy, Pussy, Pussy. Die Light Crust Dougboys sind es, die Entspannung suchen und auf Streifzug gehen. Jimmie Davis spielt Tom Cat And Pussy Blues im Stil des Singing Brakeman. Dieses Lied ist die Erzählung vom Kauf einer Frau, während sein bluesiges She´s A Hum Dum Dinger (From Dingersville), eine Ode an ein heißes, junges Ding ist, das nach Betreten der Kirche den Prediger dazu brachte, seine Bibel niederzulegen! Zwei Jahrzehnte später wurde der Song ohne Änderung, aber mit einer Dosis Bop Beat, von den Rockabillies Hank Stanford und Hank The Cowhand neu interpretiert. Der Höhepunkt ist voller Energie des Western Swing und ein Gipfel der Vulgarität. Red´s Tight Like That ist eine Geschichte von den

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 28.09.2019
Zum Angebot
Memories Of Jimmie Rodgers - Various Artists (Cd)
15,95 € *
zzgl. 2,20 € Versand

1-Cd mit 32-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Spieldauer ca. 73 Minuten. Der Vater der Country Music, Jimmie Rodgers, inspirierte hunderte von Sängern; die versuchten, seinen unverwechselbaren Gesangsstil zu imitieren. Gene Autry, Jimmie Davis, Cliff

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 12.10.2019
Zum Angebot
Various Artists - Sun Shines On Hank Williams -...
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 28-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 58 Minuten. F : Warum sollte ich diese SUN Records Zusammenstellung kaufen? A: Dies ist eine einzigartige Themenzusammenstellung mit Rockabilly & Country-Legenden wie Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, Carl Mann, Eddie Bond, Warren Smith, Sonny Burgess und vielen mehr. F: Gibt es Raritäten auf dieser CD? A: Ja, Sie werden unglaubliche acht noch nie zuvor veröffentlichte Original-SUN-Aufnahmen sowie selten gehörte Versionen von Hank Williams´ Monster Hits finden, die alle zwischen 1957 und 1963 in Memphis aufgenommen wurden. F: Warum gibt es immer noch unveröffentlichte Aufnahmen aus der goldenen Memphis-Ära? A: Der Produzent Sam Phillips hat seine Bänder bei SUN Records immer öfter benutzt, so dass es möglich ist, dass Sie zum Beispiel an einem Johnny Cash oder Roy Orbison Mastertape arbeiten und am Ende (manchmal sogar zwischen den Aufnahmen) einen unveröffentlichten Jerry Lee Lewis Track finden! F: Gibt es eine Elvis Presley-Verbindung auf dieser CD? A: Ja, obwohl noch kein Track von Elvis gefunden wurde, gibt es einen unveröffentlichten alternativen Track von´Your Cheatin´ Heart´ von Cliff Gleaves, einem frühen Mitglied der Memphis-Mafia. Ein seltenes Bild von Elvis und Cliff ist im Booklet enthalten. Ebenfalls enthalten ist ein schönes Bild von Rockabilly Girl Barbara Pittman, von dem sie behauptete, dass es von Elvis Presley während ihrer Tage beim berühmten Memphis-Label aufgenommen wurde. F: Wie ist die Klangqualität der Aufnahmen auf dieser CD? A: Bear Family verwendet Originalbänder oder die besten verfügbaren Quellen für das Mastering und obwohl einige der Tracks bereits auf Vinyl und CD veröffentlicht wurden, erhält der Musikliebhaber nun die beste Qualität bei diesen hervorragenden Aufnahmen. Acht bislang nicht veröffentlichte Aufnahmen! Sun Records Künstler aus Memphis singen Songs des großen Hank Williams. Insgesamt 26 Country-Aufnahmen aus den Jahren 1957 bis 1963. Neben berühmten Kollegen wie Johnny Cash und Jerry Lee Lewis präsentieren wir weniger bekannte Aufnahmen von Sonny Burgess, Warren Smith oder Carl Mann. Bekannte Titel wechseln sich ab mit etlichen unveröffentlichten alternativen Versionen und Demos! Sorgfältig neu gemastert und mit ausführlichen Linernotes von Hank Davis. Hank Williams starb zu früh, um wohl von Sun Records gehört zu haben, aber die Leute bei Sun in Memphis wussten von ihm. Diese CD vereint zum ersten Mal die Antworten von Sun-Records-Künstlern und -Produzenten auf die Songs von Hank Williams. Wir präsentieren sowohl bereits veröffentlichte Platten von bekannten Künstlern wie Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, als auch die weniger bekannten Sun-Größen (Sonny Burgess, Warren Smith, Carl Mann) zusammen mit ursprünglich unveröffentlichten alternativen Aufnahmen, Rohfassungen und Demos. Eine erstaunliche Vielfalt: männlich und weiblich, schwarz und weiß - sie alle wollten es mit Hank Williams aufnehmen. Sechzehn verschiedene Künstler singen sechzehn verschiedene Songs. Insgesamt enthält die CD 26 Titel. Der Kontrast ist erstaunlich. Darüber hinaus liefern wir die Gelegenheit, Sam Phillips als Produzent im Studio zu erleben. Und es gibt ein denkwürdiges Stück egoistischer Comedy, als Jerry Lee Lewis, im Gespräch mit Phillips, für einen Song von Hank Williams die Autorenschaft beansprucht . Eine einzigartige Zusammenstellung, die den Einfluss von Williams auf Sun Records in den zehn Jahren nach dem Tod des Sängers im Jahr 1953 aufzeigt.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.08.2019
Zum Angebot
The Checkers - White Cliffs Of Dover - The Very...
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Collectables) 22 tracks (56:59) original King recordings - The Checkers were formed as an off-shoot of the wildly successful vocal group The Dominoes. Billy Ward´s group had one of the first R & B hits that also made the Pop charts as well in Sixty Minute Man in 1951. Although most of The Dominoes recordings for Federal Records featured a young Clyde McPhatter, who would go on to fame as the founder of The Drifters and later as a solo artist, Sixty Minute Man was sung by the bass of The Dominoes, Bill Brown. It was Brown, along with fellow Dominoes member Charlie White, who left the group in 1952 to form their own group, The Checkers. The Checkers began recording for King Records in 1952. Because their sound was so similar to The Dominoes, there was immedi-ate speculation that they were actually The Dominoes recording for the main label of the Federal subsidiary. The Checkers were a quartet, as we know by the one surviving pic-ture of the group. The other two original mem-bers were John Carnegie and someone only remembered as ´´Joe.´´ The Checkers first recording session took place on June 20, 1952. Their first single cou-pled Oh, Oh, Oh Baby with Flame In My Heart and was released in August. A second record-ing session on September 19, 1952 yielded their second release in November, 1952 when Let Me Come Back was paired with Night´s Curtains. The group´s third release in January, 1953 took My Prayer Tonight from the first session and placed it with Love Wasn´t There ifrom the second session. At this point, Charlie White left The Checkers to become the lead singer of The Clovers for about a year, replacing original lead singer Buddy Bailey while he was in the army. He was replaced in The Checkers by someone remembered only as ´´Teddy.´´ Shortly after this, John Carnegie was draft-ed as well. He was replaced by Perry Heyward. The Checkers returned to the recording studio on April 17, 1953 specifi-cally to cover / Wanna Know, which was a big hit by RCA Victor´s group The Du-Droppers. The Checkers version was cou-pled with Ghost Of My Baby on which Heyward does his best McPhatter imitation. This single was released in April, 1953. Heyward did not stay for long with The Checkers, leaving in the summer of 1953 to return to his previous group The Sparrows. Heyward´s replacement in The Checkers was Little David Baughan. The Checkers next session took place on September 26, 1953, and produced their best seller, White Cliffs Of Dover. The single was coupled with a track left over from the group´s first recording date, Without A Song. Released in October, 1953, it must have been a slow but steady seller because it never made the national charts, but appeared as a ´´Territorial Tip´´ in the trade papers for Los Angeles in March, 1954. Two other sides cut at the session with White Cliffs Of Dover,Y You Never Had It So Good and I Promise You were released as a single almost simultaneously with it, being only two numbers apart on King Records. Their next recording session on March 12, 1954 produced The Checkers next two singles. Don´t Stop Dan, a belated answer to Sixty Minute Man, was coupled with House With No Windows, a song that was later recorded by King´s biggest selling vocal group, Hank Ballard and The Midnighters. It was released in April, 1954. Don´t Stop Dan also sold well for The Checkers, as evidenced by two ´´Territorial Tip´´ listings: Charlotte, in June and Cincinnati, in July. You´ve Been Fooling Around and Over The Rainbow from the same recording session became The Checkers next release in June, 1954. David Baughan left The Checkers in late spring to replace Clyde McPhatter of The Drifters (who had also been drafted!). Bill Brown now formed an entirely new Checkers group with Eddie Harris from The Blue Dots on DeLuxe Records, David Martin (from Percy Heyward´s group The Sparrows), and James Williams. This group´s first ses-sion took place on October 1, 1954, and as with their previous session, produced their next two singles. Mama´s Daughter, another belated answer record (to Ruth Brown´s Mama He Treats Your Daughter Mean from the spring of 1953) was coupled with / Wasn´t Thinkin´, I Was Drinkin´ and released in November, 1954. Can´t Find My Sadie and Trying To Hold My Gal from the same session was The Checkers tenth and final release in December, 1954. This seems strange, because the group had finally become popu-lar enough to be booked by Universal Attractions in a package show which toured the South and

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 15.08.2019
Zum Angebot
Various - History - Memories Of Jimmie Rodgers ...
15,95 €
Reduziert
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 32-seitigem Booklet, 28 Einzeltitel. Spieldauer ca. 73 Minuten. Der Vater der Country Music, Jimmie Rodgers , inspirierte hunderte von Sängern, die versuchten, seinen unverwechselbaren Gesangsstil zu imitieren. Gene Autry , Jimmie Davis , Cliff Carlisle , Red Foley und Stuart Hamblen sind nur einige der bekannteren Künstler. Nach seinem Tod am 26. Mai 1933 wurde eine Reihe von Tribute-Songs aufgenommen. Ob nun ehrlich gemeint, oder ob man meinte, man könnte eine schnelle Mark machen, oder ob es eine Kombination von beidem war: in jedem Fall wurde über den Mann gesprochen. Sängern wie Bradley Kinkaid und den lokalen Radiostars Asher and Little Jimmie Sizemore , die sich nur wenig an Rodgers orientierten, folgten Sänger wie Gene Autry und Dwight Butcher , die Rodgers-Fans waren und seit jeher seinen Stil imitierten. Dabei waren auch W. Lee O´Daniels Light Crust Doughboys mit dem eigenwilligen Gesang von Leon Huff und dem WLS-Künstler Kenneth Houchins . Auch Rodgers´ Witwe und ihr Protégé Ernest Tubb nahmen ihre eigenen Tributes auf. Einige davon stammen aus der Feder von Rodgers´ Schwägerin Elsie McWilliams , deren Kompositionen bereits für Rodgers selbst eine reiche Quelle waren. Im Mai 1953, zwanzig Jahre nach Rodgers´ Tod, begannen Ernest Tubb und Hank Snow , den Jimmie Rodgers Day in dessen Geburtsort Meridian zu etablieren. Die Unterhaltung für den Festabend im Jahre 1957 lieferten Ernest Tubb , Hank Snow , die Wilburn Brothers und Jim Reeves . Sammler Eugene Earle war in der Lage, den Abend auf Tonband zu konservieren. Jetzt nach vierzig Jahren ist dieses Zeitdokument nun erhältlich.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 18.05.2019
Zum Angebot